This website is best viewed in minimum 1210px X 520px

Die Stadt Edfu

Die Stadt Edfu liegt in Oberägypten, am westlichen Ufer des Nils. In der Antike hieß diese blühende griechische Stadt Apollinopolis Magna, benannt nach dem Hauptgott Horus-Apollo. Heute ist die geschichtsträchtige Stadt ein freundliches Handelszentrum. Die Einheimischen leben vom Zuckerrohranbau und von der Produktion dekorativer Gegenstände aus Keramik.

Für Reisende und Touristen ist der Hauptanziehungspunkt der Stadt Edfu der Horus-Tempel. Beim Horus-Tempel handelt es sich um den am besten erhaltenen Tempel Ägyptens. Seine Ursprünge gehen auf die ptolemäische Zeit, zwischen 237 und 57 v. Chr., zurück. In dieser Zeit wurde der Bau begonnen und fertiggestellt, während in späterer Zeit die weitere Ausgestaltung durchgeführt wurde. Der Horus-Tempel, wie er sich heute darstellt, ist das Ergebnis einer Bauzeit von 180 Jahren, in denen Zubauten und Inschriften hinzugefügt wurden.

Der Tempel ist dem Falkengott Horus gewidmet und vereint Elemente ägyptischer Tempel mit griechischer Architektur. Bei einer Besichtigungstour des Horus-Tempels führt der Weg durch ein Eingangsportal, einen Hof und eine Kapelle mit szenischen Inschriften an den Wänden, die die Geburt des Kindes Horus zeigen sowie andere pharaonische Gottheiten, die mit dieser Schwangerschaft und Geburt in Zusammenhang stehen. Am Eingang zum Tempel befindet sich der höchste noch vorhandene Pylon Ägyptens, der 37 Meter hoch aufragt und als Dekoration Schlachtszenen zeigt. Unmittelbar hinter dem Pylon öffnet sich ein Hof, der als Opferstelle diente. Hier legten die Menschen vor der Statue des Horus ihre Opfergaben nieder. Der Hof ist von Säulen gesäumt, die auf drei Seiten florale Ornamente tragen. Hinter dem Opferhof liegen die Säulenhalle, die innere Säulenhalle und zwei aufeinanderfolgende Vestibüle, die jeweils reiche szenische Darstellungen von Schlachten, Göttern, Hochzeiten oder Opfergaben zeigen.

Der Horus-Tempel ist von unschätzbarer Bedeutung. Archäologen und Historiker haben daraus eine Fülle von Informationen über Sprache, Religion und die Lebensweise während dieser Periode im alten Ägypten gewonnen.