Thistlegorm, ein Unterwasser-Museum des 2. Weltkrieges.

Hinzugefügt am Jan 22, 2018

Die SS Thistlegorm ist ein 126,5 m langer britischer Frachter, der im April 1940 bei der Werft Joseph L. Thompson & Sons Ltd. vom Stapel lief.

Am 2. Juni trat der Kapitän der Thistlegorm, William Ellis, die Reise von Glasgow nach Alexandria an, die die letzte dieses großen Frachters sein sollte. Mit einem Konvoi umrundete die Thistlegorm aus Sicherheitsgründen Kapstadt, anstatt die Mittelmeerroute zu nehmen, und setzte ihre Reise entlang der Ostküste Afrikas fort, bevor sie schließlich das Rote Meer und den Suezkanal erreichte.

Zu diesem Zeitpunkt allerdings war die Durchfahrt durch den Suezkanal mit einem Wrack blockiert, da zuvor zwei Frachter auf dieser Strecke kollidiert waren.
Die Thistlegorm lag rund zwei Wochen vor Anker, bevor sie vom deutschen Geheimdienst entdeckt wurde. Am 5. Oktober 1941 überquerten zwei zweimotorige Heinkel-He-111-Bomber die nordägyptische Küste in Südostrichtung auf der Suche nach dem großen Schiff. Gerade, als sie den Heimweg antreten wollten, erblickte einer der Piloten die SS Thistlegorm. Bei seinem Angriff trafen zwei Bomben den hinteren Teil des Schiffs. Der Treffer brachte einen großen Teil der Munitionsfracht zur Explosion. Durch die Wucht der Explosion wurden auch zwei Lokomotiven in die Luft geschleudert, während das Heck des Frachters entzweibrach.

Das Schiff begann zu sinken, und die Besatzung ging rasch von Bord. Am 6. Oktober 1941 um 1:30 Uhr sank die Thistlegorm. Die Besatzung wurde von der HMS Carlisle gerettet und anschließend nach Suez mitgenommen. 4 Besatzungsmitglieder und 5 der 9 Mitglieder der britischen Marine, die an Bord waren, kamen an diesem Tag ums Leben.
Trotz des allgemeinen Interesses an der Thistlegorm umgibt den versunkenen Frachter noch immer ein Geheimnis. Die Expedition von Jacques Cousteau im Jahr 1955, über die noch heute viel spekuliert wird, hat sich inzwischen selbst zu einer Legende entwickelt.
Taucher können das Wrack von Sharm El Sheikh einfach bei einem Tagesausflug oder während einer einwöchigen Safari besichtigen. Das Schiff liegt gut sichtbar in 30 m Tiefe auf Sandgrund und bietet ein perfektes Tauchziel, an dem ein großer Teil der ursprünglichen Fracht erhalten ist.
Ein Ausflug zur Thistlegorm ist auch immer eine Zeitreise, die viele Taucher überwältigen wird. Denn im Grunde ist das Schiff ein Schlachtfeld, das gezeichnet ist von Spuren der Zerstörung und des Verlusts. Nicht zuletzt ist es ein Unterwasser-Museum, ein Kriegsgrab, ein einzigartiger Zeuge der Kriegsgeschichte und ein Tor in die Vergangenheit.